Berufsbezogene Sprachförderung

Organisation: TERTIA Berufsförderung GmbH & Co. KG
Ort: Erkelenz
Inhalt & Ziele: Zu Beginn wird ein Einstufungstest durchgeführt, um den sprachlichen Kenntnisstand des Teilnehmers zu ermitteln. Danach werden auf die Lernbedürfnisse des Teilnehmers individuelle Lehr- und Lernmaterialien zusammengestellt. Die Teilnehmer erwerben und vertiefen in einer Kleingruppe berufsbezogene Sprachkenntnisse. Im berufsbezogenen Sprachcoaching werden die kommunikativen und interkulturellen Kompetenzen für den Berufsalltag verbessert. Dadurch werden Vermittlungshemmnisse reduziert und bessere Voraussetzungen für den Weg in die Berufswelt geschaffen. Die kommunikative Kompetenz und sprachliche Sicherheit wird durch systematisches Training der Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben erhöht. Dabei werden möglichst Fachtermini aus unterschiedlichen für die Teilnehmenden relevante Berufsbereiche vermittelt. In der Fremdsprachenförderung beschäftigen sich die Teilnehmer gleichzeitig mit anderen Kulturen. Sie werden dazu angeregt, Vergleiche zwischen den Lebenserfahrungen von Menschen in Deutschland und ihren eigenen Erfahrungen herzustellen. Arbeitsrelevante Grundkompetenzen, wie Pünktlichkeit, rechtzeitige Krankmeldung und höfliches Sprechen werden in der Sprachförderung gezielt trainiert. Es wird ein Lebenslauf und ein Bewerbungsanschreiben erstellt, der auf einem Speichermedium (Stick) gespeichert und am Abschluss der Maßnahme den Teilnehmenden ausgehändigt wird. Diese erhalten eine Einführung in die dafür erforderlichen EDV-Kenntnisse.
Altersgruppe: ab 18 Jahren
Vorausgesetzte Deutschkenntnisse: keine/geringe bis grundlegende (A1, A2)
Kontakt: TERTIA Berufsförderung GmbH & Co. KG, Hermann-Josef-Gormanns-Str. 14-16, 41812 Erkelenz, Frau Patrizia Busch
Telefonnummer: 02431 97391-29
E-Mail: patrizia.busch@tertia.de
Internet: https://www.tertia.de/bsf_erkelenz
Sonstiges: Sprechen Sie mit Ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeiter oder dem Jobcenter und erfragen Sie, ob Sie die Voraussetzungen für den Erhalt eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins erfüllen. Mit dem AVGS entstehen Ihnen keine Kosten.